Apothekenübertragung ohne Kopfschmerzen

Planen Sie in den nächsten Monaten oder Jahren die Veräußerung oder den Erwerb einer Apotheke?

 

Die Übertragung bzw. der Kauf eines eigenen Unternehmens stellt für alle Apotheker eines der wirtschaftlich wichtigsten Ereignisse ihres Berufslebens dar, bei dem zahlreiche Aspekte zu beachten sind. Sei es die Ermittlung eines angemessenen Kaufpreises, die steuerlich optimale Gestaltung oder aber vertragliche Aspekte, deren Missachtung schnell unangenehme Konsequenzen haben können. Die aktuelle Gesetzeslage zur Beseitigung der Verfassungswidrigkeit der Erbschaftsteuer verbreitet zudem Unsicherheit. Bei uns finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen:

 

  • Was ist meine Apotheke wert? Wie finde ich einen Käufer?
  • Wie werden die nötigen Verträge (Kauf-, Miet-, Arbeitsvertrag) optimal gestaltet?
  • Wie kommuniziere ich meinen Mitarbeitern den Übergang?
  • Wie kann ich meine Apotheke möglichst steuergünstig auf mein Kind übertragen?
  • Welche testamentarischen Verfügungen sind sinnvoll?

 

Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage von Mandantenseite sowie der aktuell steuergünstigen Rechtslage hinsichtlich der Übertragung von Apotheken, bieten wir unsere Seminarveranstaltung

 

„Apothekenübertragung ohne Kopfschmerzen“

 

nochmals, wie bereits in den vorangegangen Jahren, in Ihrer Nähe an. Das Seminar gibt Ihnen einen leicht verständlichen Überblick über steuerliche, betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte für Verkäufer und Existenzgründer sowie all denjenigen, die eine erfolgreiche Übertragung innerhalb der Familie anstreben.

 

Für die Veranstaltungen werden Fortbildungspunkte bei der jeweiligen Apothekerkammer beantragt.

 

Die Veranstaltung lässt ausreichend Raum für Ihre Fragen, die wir selbstverständlich auch gerne später in einem Einzelgespräch mit Ihnen erörtern.

Teilnahmegebühr:     

€ 79,00 zzgl. USt. (für Mandanten € 29,00 zzgl. USt.)

 

Anzahl Teilnehmer:
Coronabedingt auf 
max. 12 Teilnehmer begrenzt

Referenten

Termine und Veranstaltungsorte

Absage wegen Coronavirus:

  • 03.11.2020 in Raunheim