Heilberufsausweis

Apotheker und Ärzte benötigen einen elektronischen Heilberufsausweis (HBA), der sie innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) als Heilberufler authentifiziert. Ohne HBA können notwendige Ergänzungen und Änderungen z. B. auf E-Rezepten nicht versehen werden.

 

Das Finanzministerium Thüringen hat am 01.03.2021 entschieden, dass ein ganz überwiegend betriebliches Interesse vorliegt – und damit kein Arbeitslohn – wenn der Arbeitgeber die Kosten für den Erwerb übernimmt. Dieser Auffassung schließen wir uns an.

Handlungsempfehlung:

  • Rechnungskopie des Heilberufsausweises vom Mitarbeiter aufbewahren
  • Vereinbarung mit dem Mitarbeiter schließen, dass die Kosten vom Arbeitgeber getragen werden, hier unbedingt den Hinweis mit aufnehmen, dass der Werbungskostenabzug in  der Einkommensteuererklärung des Mitarbeiters dadurch entfällt
  • Keine Erstattung der Kosten über die Gehaltsabrechnung oder als Sonderzahlung.
Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Die notwendigen Cookies machen unsere Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
 
Analyse
Diese Anbieter und deren Cookies verwenden wir für die Auswertung des Nutzungsverhaltens. Dies hilft uns, unsere Webseite stetig zu verbessern und Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten.
Details >Details ausblenden